Vertrauen, lernen, neugierig in die Welt gehen.



Ev. Kindergarten Sellenfried

Sellenfried 6 • 37124 Rosdorf
fon & fax: 0551 78723
Internet: www.kirchengemeinde-rosdorf.de

Träger:

Ev.-luth.
Kindertagesstättenverband
Südliches Leinetal
1. Vorsitzende: Rita Reichler
Steintorst. 10 • 37124 Obernjesa
Tel.: (p) (05509) 94194
Tel.: (d) (05527) 5939
eMail: rita@reichler.de

Geschäftsführendes Pfarramt
Ev.-luth. Kirchengemeinde
Obernjesa
Pastorin Dr. Dagmar Henze
Am Thie 4 • 37124 Obernjesa
Tel.: (05509) 343
eMail: Pfarramt@obernjesa.de

Alter der Kinder:

(2) 3 bis 6 Jahre

Gesamtöffnungszeit:

07.30-08.00 Uhr Sonderöffnungszeit
08.00-13.00 Uhr Kernbetreuungszeit
08.00-14.00 Uhr Kernbetreuungszeit mit Mittagessen
14.00-15.00 Uhr Sonderöffnungseit mit Mittagessen
Der Kindergarten ist zwei Wochen während der Sommerferien, ca. vier Tage während der Weihnachtsferien, in der Woche vor Ostern und am Tag nach Himmelfahrt geschlossen.

Gesamtplatzzahl:

47 Plätze halbtags-vormittags von 7.30-13.30 Uhr
ohne Mittagessen

Kosten pro Platz:

Der KiTa-Beitrag ist abhängig von der Betreuungszeit und nach Einkommen der Eltern gestaffelt. Für weitere Auskünfte steht die Leitung der Einrichtung gern zur Verfügung.

Schwerpunkte der Arbeit:

Inhaltliches:

padagogische Zielsetzung

Besonderheiten:

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Achtung vor dem Kind und das ganzheitliche Lernen mit Körper, Geist und Seele. Des Weiteren arbeiten wir angelehnt an das "offene Konzept" mit einer festen Angebotsstruktur. Das bedeutet z.B., dass die Kinder frei entscheiden können, in welchem Raum sie sich aufhalten und an welchen Angeboten sie teilnehmen möchten.
Eine Ausnahme stellt die Schulgruppe dar – die Teilnahme an den Angeboten der Schulgruppe (letztes Kindergartenjahr) sind für die Vorschulkinder Pflicht.
Beobachten und dokumentieren sind ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit ebenso die stetige Weiterentwicklung des Konzeptes in Anlehnung an den niedersächsischen Orientierungsplan.

Einmal wöchentlich findet eine Teamsitzung statt. In der werden u.a.:
• die Angebote der letzten Woche reflektiert und neue für die kommende Woche geplant
• Beobachtungen über die Kinder ausgetauscht
• Die Umsetzung des Orientierungsplans weiterentwickelt (Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung)
Ferner werden Elternabende, Feste/Feiern, Ausflüge etc. geplant und vorbereitet